Besuch in Villefargeau

29 05 2009

Am Pfingstwochenende fahren insgesamt 52 Bekonder Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit dem Bus zu einem Besuch in die französische Partnergemeinde Villefargeau in der Nähe der Stadt Auxerre.

Die Pflege der Partnerschaft hat zu sehr freundschaftlichen Beziehungen geführt, so dass die gegenseitigen Besuche immer sehr innig und familiär ausfallen. Gemeinsames Essen und geselliges Mitieinander sind am Pfingstwochenende angesagt. Dazu kommt ein Kurzbesuch in der Stadt Auxerre und ein lustiger sportlicher Wettkampf zwischen den beiden Gemeinden.

Wie bisher wird es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestimmt wieder ein unvergessliches Erlebnis sein.

Advertisements




TourTeam Toleranz erstürmt die Berge

24 05 2009

Am Freitag, den 22. Juni machten sich Ramon, Patrick und Sandro mit Kaspar auf die Anfängertour zur Molitorsmühle und zurück am Föhrenbach entlang über Föhren und durch den Industriepark zurück nach Bekond. Am Ende hatten die zehn- und zwölfjährigen Radler 16 Kilometer auf dem Tacho und die Höhenmeter ohne Probleme bewältigt.

Anschliessend machten sich Inez, Anita, Simon, Marie Hannah und die anderen mit Kaspar auf eine Tour über Rivenich, Esch, Sehlem, Salmrohr, Dörbach zum Aufstieg nach Dodenburg im Heckenland. Schweisstreibend war der lange, steile Anstieg, erhebend hinterher das Gefühl diesen Berg bezwungen zu haben. Über Heckenmünster, Sehlem und Hetzerath ging es zurück nach Bekond.

Sonntags morgens um 10.00 Uhr machten sich Hannah, Inez, Marie, Anita, die beiden Simons und Kaspar auf den Weg in die Südeifel. Der lange Anstieg von Föhren durch den Meulenwald nach Zemmer und die weiteren Hügel über Orenhofen nach Hosten stellten kein wirkliches Problem dar. Im Team sind auch solche Steigungsstrecken eine Herausforderung aber kein wirkliches Problem. Die Abfahrt nach Auw und die Rückfahrt über den Kylltalweg an Daufenbach, Kordel und der Burg Ramstein vorbei bis zur Eispause in Ehrang fielen dann sehr leicht. Anstrengend wurde es danach bei schwülem Wetter über Issel nach Föhren und zurück nach Bekond, aber das team ist mittlerweile zusammengewachsen und scheut keinen Berg mehr.vielfalt

In Kürze geht es dann auf eine etwas längere Tour zum Pulvermaar und noch einam über den Ruwerradweg zur Gedenkstätte nach Hinzert-Pölert.





Neue Rücken(-)Gymnastikkurse ab Juni

22 05 2009

Am Donnerstag, den 4. Juni beginnt voraussichtlich um 20.00 Uhr ein neuer Rückengymnastikkurs unter Leitung von David Pelzer im Bürgerhaus in Bekond.

Ab Montag, den 25. Juni wird dann jeweils um 19.00 Uhr ein weiterer Gymnastikkurs unter der Leitung von Sebastian Simon angeboten.

Interessenten sollten jeweils zu dem oben genannten Termin erscheinen. Bitte Gymastikmatte, Tube, Turnschuhe und Handtuch mitbringen.





Wanderung nach Kloster Machern

12 05 2009

Am Donnerstag, den 21.05.2009 (Vatertag) wandern wir ganztägig zum Kloster Machern.braumeister Wir starten um 9.00 Uhr in Bekond am Schloß und wandern über Rivenich zum Moselblick über Piesport. moselblick

Dann geht es weiter nach Osann-Monzel, von dort zur Klostermühle Siebenborn klostemühle

und dann über die „Dreifaltigkeit“ zur Brauerei im ehemaligen Kloster Machern.

Nach ausgiebiger Rast (die Brauerei bietet Live-Musik im Biergarten) lassen wir uns entweder abholen oder fahren mit dem Zug ab Wengerohr zuück nach Hetzerath.

Die Wanderstrecke liegt bei ca. 26 km mit anspruchsvollem Höhenprofil (ca. 500 Bergaufhöhenmeter!).





Tour über den Ruwerradweg

3 05 2009

Am Sonntag, den 10. Mai bieten wir im Rahmen der Aktion TourTeam Toleranz eine Radtour von Bekond über Ruwer auf dem neuen Ruwerradweg bis zur Gedenkstätte in Hinzert-Pölert an.

Start in Bekond ist um 10.00 Uhr am Schloß. Um 10.45 Uhr wollen wir dann in Ruwer auf den Radweg in Richtung Hermeskeil fahren.  Dem Radweg folgen wir bis Reinsfeld mit kleiner Zwischenstation in Kell am See. In Reinsfeld verlassen wir den Radweg und fahren über Kreisstraßen bis Hinzert-Pölert, wo wir die Gedenkstätte des ehemaligen SS-Sonderlagers besichtigen. Von hier aus wollen wir auf kürzestem Weg über Neumehring und Detzem zurück nach Bekond fahren.

Die Gesamtstreckenlänge beträgt ca. 90 Kilometer, die Steigungen sind moderat, da wir hauptsächlich auf der ehemaligen Bahntrasse unterwegs sind.

Interessierte Radfahrer dürfen sich gerne anschliessen.