KammerMusikEnsemble UEP spielt am 6. März

31 01 2010

Am Samstag, den 6. März 2010 um 18.00 Uhr wird das KammerMusikEnsemble aus Übach-Palenberg logo kammmermusik

im Bürgersaal in Bekond spielen.

Es handelt sich um ein  Benefizkonzert zugunsten der Projekte in Ruanda, die auch von Bekond Aktiv unterstützt werden.

Das bekannte KammerMusikEnsemble aus der Nähe von Aachen gibt seit 1980 in seiner Heimatstadt aber auch weit darüber hinaus Benefizkonzerte und war vor Jahren schon einmal zu Gast im Rittersaal des Schlosses Bekond.

Das KammerMusikEnsemble zeichnet sich immer wieder durch das lebendige, technisch gute Zusammenspiel und die kontrastreiche Programmgestaltung aus.

1971  wurde das Ensemble von Hanns-Paul Jouck, dem damaligen Leiter der städtischen Musikschule, gegründet.

Das KME besteht aus einem festen Stamm vom 8 Musikern, die im Hauptberuf Musiklehrer sind und sich der Musik sehr intensiv widmen.

Zum festen Stamm des Ensembles gehören:

Herrmann J. Basten  – Flöte, Altflöte

Dr. Burkhart Ollertz – Piccolo, Flöte, Altflöte, Bassflöte

Ireen Mommerz – Spinett

Georg Vorhagen – Violine

Karl-Heinz Foerster – Violine

Hanns-Paul Jouck – Viola

Thesia Ackva –  Violoncello

Karl-Heinz Bechholtz – Violoncello

Peter Heinen – Kontrabass

Elisa Peschen – Geige

Susanne Peschen – Sopranistin

Es stehen Werke von Respighi, Bartok, Pergolesi, Ferscobaldi und Dal‘ Abaco und ein Rezitativ mit Arie von Weiske auf dem Programm.

Beginn um 18.00 Uhr           Eintritt frei – Spenden für Ruanda erbeten





Zitronenkrämerlauf auf 7. März verschoben!

29 01 2010

Wichtige Mitteilung für alle Lauffreunde.

In den letzten Tagen haben wir ein sehr starkes Interesse an unserem Zitronenkrämerlauf festgestellt und sehr viele Anmeldungen erhalten.

Das hat uns sehr gefreut.

Aufgrund der Streckenbesichtigung am gestrigen Abend und der erneuten Wetterwarnung für das Wochenende hat der Vorstand von Bekond Aktiv e. V. schweren Herzens beschlossen den Zitronenkrämerlauf abzusagen und nach Absprache mit dem lv-rheinland am 7. März 2010 nachzuholen.

Es gibt größere Streckenabschnitte die stark vereist sind, wodurch die Unfallgefahr zu hoch erscheint. Auch die vorgesehene Alternativstrecke durch den Industriepark ist auf längeren Abschnitten vereist.

Vielleicht finden wir einen neuen Termin, der nicht mit anderen Veranstaltungen kollidiert.

Der Verein Bekond Aktiv e.V. hat vorab 500,- Euro für die Erdbebenopfer in Haiti zur Verfügung gestellt.

Falls Sie die Erdebebenopfer unterstützen möchten können sie auf das Konto von Bekond Aktiv -gemeinsam gegen den Hunger e. V. bei der Sparkasse Trier kto 5 501 507 spenden. Wir werden die Spenden umgehend an die Welthungerhilfe weiterleiten.

Sobald wir einen Ersatztermin gefunden haben, werden wir dies veröffentlichen.

Gruß aus Bekond

Kaspar Portz, 1. Vorsitzender





Hilfe für Haiti

16 01 2010

Nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti möchte sich auch der Verein Bekond Aktiv dafür einsetzen, dass schnell und nachhaltig geholfen werden kann.

Helfen Sie mit!

Laufen sie mit beim Zitronenkrämerlauf am 30. Januar in Bekond

Wir spenden die gesamten Startgelder und die Einnahmen aus Kaffee und Kuchen an die Deutsche Welthungerhilfe

LaufReport.de – für die Leser des InternetJournals wird Holger Teusch nach dem Lauf unter www.laufreport.de berichten

Die Mitarbeiter der Welthungerhilfe haben das Erdbeben überlebt und leisten vor Ort konkrete Hilfe. Unterstützung erfahren sie mittlerweile von dem Team der Welthungerhilfe in der benachbartenDominikanischen Republik, die bereits mit Nahrungsmitteln für 5.000 Familien auf dem Weg nach Haiti ist. Die Lage ist laut Aussage von Herrn Kühn katastrophal und sehr unübersichtlich. Die Sicherung der Nagrungsmittel- und Trinkwasserversorung steht als wichtigste Maßnahme neben der Verhinderung von Seuchen und der Versorgung der Verwundeten im Vordergrund der Aktivitäten. Immer noch gibt es Nachbeben und die Menschen sind ängstlich bzw. traumatisiert.

Helfen Sie  – Spenden Sie an die Welthungerhilfe

Als erste Maßnahme wird Bekond Aktiv  aus Eigenmitteln 500,- Euro für die Erdbebenopfer in Haiti zur Verfügung stellen. Im Rahmen des Zitronenkrämerlaufes werden wir auch zur Hilfe für Haiti aufrufen.





Hilfe für eine bessere Zukunft in Ruanda

10 01 2010

Im Jahr 2010 unterstützt Bekond aktiv e.V. mit drei Aktionen ein Bildungsprojekt in Ruanda.

Der Erlös aus

1. dem Zitronenkrämerlauf am 30. Januar,

2. dem kammermusikalischen Konzert am 6. März und

3. die Spendenbeiträge der jugendlichen Radfahrer unseres diesjährigen Tour d’Europe-Teams

werden in Zusammenarbeit mit der Fair Play -Tour d’Europe und der Welthtungerhilfe für ein Schulprojekt in Kamwambi, in der Südprovinz Ruandas eingesetzt.

In Kamwambi besuchen momentan 1400 Mädchen und Jungen die Grundschule. Die Schule hat nur 16 Klassenräume, die in einem selbst für ruandische Verhältnisse schlechten Zustand sind.

Im nächsten Jahr soll die Schülerzahl auf 1700 Schülerinnen und Schüler ansteigen und das obwohl in einem Teil der Schulgebäude das Dach einzustürzen droht. Hier muss unbedingt geholfen werden.

Grundschulausbildung ebnet den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft. Ruanda ist eines der ärmsten Länder der Erde – wer nicht lesen, schreiben und rechnen kann, bekommt nie die Chance auf gute Arbeit mit genügend Lohn. Daher wird dieses Projket dazu beitragen, dass die Kinder in Kamwambi besser ausgebildet werden können und im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe zukünftig aus eigener Kraft und in Würde leben können.

Ca. 8.500,- Euro sind nötig, damit ein neuer Klassenraum gebaut werden kann.

Helfen Sie mit!

Desweiteren wird Bekond Aktiv im Rahmen des Feierjahres 2010 „30 Jahre Krumpernfest“ die Aktion Tulpen für Brot und das Milleniumsdorf der Welthungerhilfe in Ecuador unterstützen.





2. Lauf zum Zitronenkrämerkreuz

9 01 2010

Der 1. Lauf zum Zitronenkrämerkreuz fand am 7.02.2009 um 15.00 Uhr statt.

Am 30. Januar 2010 ab 15.00 Uhr wird es eine Neuauflage geben.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse ohne Zeitnahme!!!

Hobbyläufer und Walker dürfen sich auf der ca. 6.000 Meter langen Kurzstrecke austoben. Diese Strecke besteht zu einem Drittel aus Asphalt und Zweidrittel aus Waldwegen und hat eine mittlere Steigung.

Für ambitionierte Läufer wird eine anspruchsvolle 12.000 m-Strecke angeboten.

Die 12.000 Meter lange Strecke bietet nach ca. 4 km einen 2000 Meter langen Anstieg zum Zitronenkrämerkreuz, der Berglaufcharakter hat. Insgesamt 175 Höhenmeter müssen auf diesen mörderischen Abschnitt überwunden werden.

Oben angekommen befinden sich die Läufer am Schauplatz zweier Morde, dem Hauptschauplatz des Romans „Das Kreuz des Zitronenkrämers“.

Hier wurde vor 400 Jahren der Zitronenhändler Ambrosius Carove ermordet. Außerdem die Romanfigur, Bernhard Steinmetz, ein Juwelenhändler aus Düsseldorf, der im Roman Opfer eines späten Rachefeldzuges wurde.

Die Läufer müssen hoffentlich nicht mit derartigen Zwischenfällen rechnen, wenn sie diesen geschichtsträchtigen Ort erreichen. Der Veranstalter haftet jedoch nicht für Diebstähle und sonstige Schäden durch Überfälle; auch nicht bei Mord, Totschlag oder Entführung :-(.

Aber keine Angst, denn ab dem Zitronenkrämerkreuz können die Langstreckler schnell das Weite suchen, denn es geht fast ganz flach auf Waldwegen durch den Aulwald zurück nach Bekond ;-).

Start & Ziel :Die Startnummern gibt es im Bürgerhaus, Start in 50 Meter Entfernung

Startzeit : Samstag 30. Januar 2010,15.00 Uhr

Startgeld: beim Abholen der Startnummer Spende für das Projekt in Ruanda erbeten

Anmeldung :Tel:0152/28848928  oder Fax: 06502/937538 email:moselhoehenbiker@web.de

Duschen & umkleiden:Direkt am Bürgerhaus bei Start und Ziel

Preise & Auszeichnungen :Jeder erhält eine leckere Zitrone und eine Urkunde, ansonsten keine Preise

Unter den Teilnehmern verlosen wir erneut den Kriminalroman:

„Das Kreuz des Zitronenkrämers“

Haftung :

Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Diebstähle und sonstige Schäden; auch nicht bei Mord, Totschlag oder Entführung