Hungersnot in Ostafrika

19 07 2011

In Ostafrika kommt es derzeit zu einer Jahrhundert-Katastrophe. Die furchtbare Dürre am Horn von Afrika nimmt gerade Hunderttausenden Menschen jegliche Lebensgrundlage.

Nach UN-Schätzungen fliehen rund 4000 Menschen täglich aus Somalia, um Gewalt und Hunger zu entgehen.

Die Flüchtlingslager in den angrenzenden Ländern Äthipoien und Kenia platzen regelrecht aus allen Nähten.

Am meisten haben wie schon bei vielen früheren Hungersnöten die Kinder darunter zu leiden. Durch Dürre und Gewalt ist diese neuerliche Katastrophe  hervorgerufen worden. Leider ist viel wertvolle Zeit nutzlos verstrichen, so dass den Notleidenden keine andere Wahl bleibt als die Flucht in eines der Notlager hinter der hoffentlich rettenden Grenze.

Helfen Sie mit, dass es nicht zu einer Katastrophe wie Anfang der achtziger Jahres des letzten Jahrhunderts kommt. Informieren Sie sich und spenden Sie bitte z. B. an die Welthungerhilfe oder die donbosco-mission.

Fabian Portz, ein Mitglied des „Bekond aktiv-gemeinsam gegen den Hunger e.V.“ wird in Kürze im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres zu einem Einsatz für die „donbosco mission“ nach Kenia aufbrechen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: