Erfolgreiche Vortragsveranstaltung

29 11 2013

Ca. 140 interessierte Mitbürger aus Bekond, der Umgebung von Bekond, aber auch aus weiter entfernten Regionen von Rheinland-Pfalz hatten den Weg in das Bürgerhaus in Bekond gefunden.

vortrag1

Brasilien ist der wichtigste Lieferant gentechnikfreier Soja für Europa, gleichzeitig werden dort in großem Stil gentechnisch veränderte Sojabohnen angebaut. Wie sind die aktuellen Entwicklungen in der Debatte?

Der renommierte Agrarexperte Prof. Antônio Andrioli berichtete in Bekond aus erster Hand über die Kontroversen in Brasilien bzw. Europa und der Welt und zeigte Alternativen in seinem Heimatland auf: Die Förderung bäuerlicher Familienbetriebe und Weiterentwicklung agrar-ökologischer Anbaumethoden sind in bestimmten Regionen Brasiliens politisches Programm bzw. werden tatsächlich umgesetzt und sollten Unterstützung finden.

vortrag

Hier der ausführliche Bericht:Gentechnik in der Landwirtschaft

Ein interessanter Vortrag mit reger Beteiligung bei den anschliessenden Fragen an den Referenten. Gute Verpflegung aus bäuerlicher Landwirtschaft und leckere Weine von Winzern aus Bekond trugen ihres zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

Advertisements




Großgrundbesitz und Gentechnik

14 11 2013

Bekond Andrioli 5-page-001





Unterstützung für die Opfer des Taifun

10 11 2013

Bekond aktiv wird sich an der Unterstützung der Opfer des verheerenden Taifuns Haiyan auf den Philippinen-Inseln beteiligen. Unsere Spende werden wir über das „Bündnis Entwicklung Hilft“ für Projekte im betroffenen Gebiet zur Verfügung stellen. In diesem Bündnis arbeiten unter anderem die Welthungerhilfe, Misereor, medico international, Christoffel-Blindenmission und terre des hommes mit. Die Spendenhöhe von bekond aktiv e.v. wird am Freitag, den 15.11. festgelegt. Sie können uns helfen oder direkt an das „Bündnis Entwicklung Hilft“ spenden.

Hier Schilderungen zu den Problemen vor Ort und zu ersten Hilfsmaßnahmen:

„Das Krankenhaus, in das wir unsere ärmsten Patienten normalerweise bringen, ist erheblich beschädigt“, berichtet ein Projektpartner von Bündnis Mitglied medico international, der für das Basisgesundheitsprogramm der schwer betroffenen Insel Leyte zuständig ist. „Das Dach ist abgedeckt und 3-Meter hohe Fluten haben die gesamte Inneneinrichtung zerstört.“ Die Stadt Tacloban mit 220.000 Einwohnern auf Leyte sei weitestgehend zerstört. Es werde langfristige Hilfe nötig sein, um die Stadt wieder aufzubauen. Jetzt brauche man Geld für Lebensmittel, Decken und Kleidung.

Die Bündnis-Mitglieder Christoffel-Blindenmission und Welthungerhilfe haben Nothilfeteams in die Region entsendet. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat 400.000 Euro für Nothilfemaßnahmen zugesagt. Schon jetzt analysieren die Mitarbeiter vor Ort zusammen mit Partnerorganisationen die aktuelle Situation. Sie sollen sicherstellen, dass Menschen mit Behinderungen im allgemeinen Chaos nicht vernachlässigt werden und dass die Gefahr von neuen Behinderungen durch unzureichende Behandlung von Verletzungen vermieden wird. CBM-Mitarbeiter Peter Hämmerle berichtet: „Die Telefonleitungen sind weitgehend unterbrochen. Von unseren zehn Projektpartnern in der Region können wir die Hälfte nicht erreichen. Die anderen scheinen in Sicherheit zu sein, die Evakuierungen haben dort funktioniert.“

Bündnis-Mitglied Kindernothilfe startet den Aufbau von Kinderschutzzentren in den betroffenen Gebieten gemeinsam mit erfahrenen lokalen Partnern. Hier finden die zum Teil schwer traumatisierten Mädchen und Jungen Schutz und Raum, aber auch Essen und eine notdürftige medizinische Versorgung. Vor allem kümmern sich Betreuer und Lehrer um die Sorgen und Ängste der Kinder. Viele von ihnen haben ihr Zuhause verloren.





Besprechung am 15.11.

8 11 2013

Am Freitag, dem 15.11.2013 findet um 20.00 Uhr im Hotel Pelzer eine Besprechung zu anstehenden Aktionen des Vereins „Bekond aktiv-gemeinsam gegen den Hunger e.V.“ statt.

Außerdem geht es um die Vorbereitung der diesjährigen Mitgliederversammlung.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.





Vortragsveranstaltung: „Die Saat des Bösen“

8 11 2013

Der Autor des Buches „Die Saat des Bösen“, Herr Prof. Antônio Inácio Andrioli aus Brasilien macht auf seiner Deutschlandreise am 28. November 2013 Station in Bekond.

Brasilien ist der wichtigste Lieferant gentechnikfreier Soja für Europa, gleichzeitig werden dort in großem Stil gentechnisch veränderte Sojabohnen angebaut. Ist die kleinbäuerliche Landwirtschaft eine Alternative zur industriellen Landwirtschaft?

Inwieweit können politische Rahmenbedingungen und Entscheidungen von Bauern und VerbraucherInnen die Entwicklung in Entwicklungsländern beeinflussen? Darüber wird der renommierte Agrarexperte Prof. Antônio Andrioli aus Brasilien berichten.

Weitere Infos zum Rahmenprogramm folgen in Kürze.





Freundschaftslauf am 30.11.2013

5 11 2013

Am Samstag, den 30.11.2013 erwarten wir die Laufgemeinschaft Meulenwald aus Föhren zu einem gemeinsamen Freundschaftslauf. Ohne Startgeld und ohne Zeitmessung wollen wir gemeinsam laufen. Vorgesehen ist eine maximale Laufstrecke von 16 Kilometern zum Martinskreuz und Zitronenkrämerkreuz mit schönen Ausblicken ins Moseltal. Es gibt Abkürzungsmöglichkeiten mit 9, 11 und 12 Kilometer Länge. Teilnahme auf eigene Gefahr.

Freundschaftslauf am 30.11.2013 in Bekond

Karte martins-zitronenkreuztour mit 3 abkürzungen





Abschlußveranstaltung der Fairplay-Tour 2013

3 11 2013

Am Donnerstag, den 28.11.2013 lädt die Sportakademie ab 17.00 Uhr in die Arena in Trier zur Abschlußveranstaltung der diesjährigen Fairplay-Tour. Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen.

Einladung Abschlussveranstaltung