Giro di limoni e castagne

15 01 2016

Die Radtour von Schweich nach Murialdo findet statt vom 26.08. bis 04.09.2016 unter dem Motto:
„Giro di limoni e castagne – Auf den Spuren des Zitronenkrämers von Schweich zum Comer See und weiter über Murialdo zum Mittelmeer“

Von Bekond/Schweich aus startet die Radtour auf den ersten 750 Kilometer auf den Spuren des Zitronenkrämers Ambrosius Carove zu dessen Geburtsort Lenno am Comer See.

Weiter geht es von dort auf den folgenden 250 Kilometern zu der Partnergemeinde der VG Schweich, Murialdo an der Ligurischen Küste, wo bekanntlich sehr viele Esskastanien produziert werden.

Die Radtour führt über Saarbrücken, Straßburg, Basel, Luzern, St. Gotthard-Pass, Comer See, Acqui Terme bis Murialdo und umfasst ca. 1.000 Kilometer mit ca. 7.500 Höhenmetern.

Von der Weinbauregion Mosel werden wir nach der Überquerung der Vogesen das Elsass und die Schweiz durchradeln um nach der Erstürmung der Alpen in Italien die Ursprungsgebiete der Limonen Limoneam Comer See und der EsskastanienKastanie rund um Murialdo kennenzulernen. Den Schlußpunkt soll dann eine Abfahrt an die Ligurische Küste darstellen.

Die Tour umfasst ca. 1.000 Kilometer und führt von Bekond/Schweich durch Frankreich und die Schweiz nach Italien.

Die Tour verfolgt mehrere Ziele:

1. Unterstützung der Partnerschaft der beiden europäischen Gemeinden und Förderung der Völkerverständigung

2. generationenübergreifende sportliche Herausforderung

3. Vermittlung und Verbindung der Eigenarten verschiedener Europäischer Regionen

4. Aufarbeitung der Geschichte des Zitronenkrämerkreuzes in der Verbandsgemeinde Schweich

5.Spendensammlung für Völkerverständigung und gegen Gewalt

Interessenten dürfen sich gerne per mail unter kaspar.portz@t-online.de melden.

 

Advertisements




2016

2 01 2016

Wir sind angekommen – im Jahr 2016 und freuen uns auf ein ereignisreiches, gleichzeitig abwechslungreiches und hoffentlich gutes Jahr.

„Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“,
fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich:
Leben ist immer – lebensgefährlich.
Erich Kästner (1899-1974)

Eine Herausforderung wird das Jahr allemal, so wie die bisherigen!

Bekond aktiv e.V. konnte im Jahr 2015 mit eurer Unterstützung mehr als 11.000,- Euro für verschiedene Projekte, hauptsächlich in Nepal, Kenia und Ruanda zur Verfügung stellen.

Der Förderverein „Sport in Bekond“ hat diese Aktivitäten unterstützt und ausserdem Sportprojekte und die Jugendarbeit des SV Vecunda Bekond mit mehreren tausend Euro gefördert.

Für das Jahr 2016 haben wir uns verschiedene Sport-Projekte vorgenommen.

Am 13. Februar soll der 8. Zitronenkrämerlauf stattfinden.

Am 30. April wird der Eifel-Mosel-Cup 2016 in Bekond zu Gast sein.

Vom 08. bis 16. Juli wird ein Team aus Bekond die Fairplay-Tour begleiten. Das Ziel der Tour wird in diesem Jahr vor den Toren Bekonds, bei der Fa. Vet-Concept sein. Vorher werden die jugendlichen Radfahrer von Bonn aus ca. 800 Kilometer durch die Eifel über Belgien, Luxemburg, Frankreich und das Saarland zurücklegen.

Mitte Juli soll eine Reise von Vereinsmitgliedern nach Kenia Einblicke in dortige Projekte gewähren.

Vom 26. August bis 4. September ist eine 1000 Kilometer lange Radtour „1. Giro di limoni e castagne“ unter dem Motto. „Auf den Spuren des Zitronenkrämers zum Comer See und weiter über Murialdo zum Mittelmeer“ geplant.

Es ist davon auszugehen, dass weitere Veranstaltungen hinzukommen.

So locken schon jetzt am 30. Januar die Rot-Weisse Nacht in Bekond,

am 5. Februar die Fairplay-Preisverleihung in Trier,

am 19. bis 21. Februar das Freiwilligen-Seminar der Welthungerhilfe in Königswinter und

Anfang August das Sportfest auf unserem Kunstrasenplatz!

Hierüber werden wir rechtzeitig weitere Infos bringen!

Bleiben auch Sie aktiv – schauen Sie ab und zu auf unserer Internetseite vorbei.