Schulbau unter schwierigen Bedingungen

12 08 2016

Auf ihrer Projektreise nach Kenia besuchten die Mitglieder des Verein Bekond aktiv e.V. gemeinsam mit Vertretern der Welthungerhilfe den Partner KDI, unter deren Leitung in Kibera-Slum IMGP1302unter schwierigsten Bedingungen eine neue Schule errichtet wird.

Das Motto der Woche bei KDI:

IMGP1295

Auf einer Grundfläche von ca. 300 qm wurde mitten in den Slums ein Schulneubau geplant. Hierzu mussten Flächen erworden, die Behörden überzeugt und das nötige Geld aufgetrieben werden. KDI ist ein Team junger Architekten, die es sich zur Aufgabe gestellt haben die Lebensbedingungen in den Slums zu verbessern und hierbei in engem Kontext mit allen Betroffenen arbeiten.

Der Projektleiter, ein junger Architekt aus Spanien, erläutet uns im „Büro“ auf der Baustelle die Maßnahme.

Ca. 400 Schüler sollen hier später eine Schulausbildung geniessen können. Innerhalb kürzester Zeit soll der 60.000,- Euro teure Neubau jetzt auch mit Einsatz traditioneller Bautechnik (Holzständerbau mit Lehmwänden) und modernen Hilfsmitteln (aus statischen Gründen Betonsäulenfür das 2. Stockwerk) mit Helfern vor Ort gebaut werden.

DSC_0453

Hier der Projektleiter, als er den Bekondern, der begleitenden Mitarbeiterin der Welthungerhilfe Justina und Sister Lucy das Modell der zuküntigen Schule erläutert:

DSC_0460

Ein Leuchturmprojekt auf engstem Raum, unter schwierigsten Bedingungen und mit minimalen finaziellen Mitteln. Chapeau!

 

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: