Weitere Fortschritte in Ukwala

15 04 2019

Das Berufsbildungsprojekt in Ukwala macht Fortschritte. Neueste Fotos aus dem Projekt dokumentieren die weiteren Bauarbeiten am Projekt. Die Betonarbeiten schreiten voran, so dass bald auch die Zimmerleute mit der Dachkonstruktion beginnen können.

Werbeanzeigen




Osterkonzert am 21.04.2019

9 04 2019

Am Sonntag, den 21.04.2019 veranstaltet der Musikverein „In Treue fest“ ein Osterkonzert im Bürgerhaus in Bekond.

Hierzu möchten die Musiker alle ganz herzlich einladen. Los geht es ab 17.00 Uhr.

Die Gäste erwartet ein bunt gemischtes Programm, für jung und alt. Ob klassische Konzertstücke oder Rock, Filmmusik oder Marsch, es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Jeder Gast erhält ein kleines Osterpräsent 🐰🐣.

Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist, wie immer, bestens gesorgt.

Der Musikverein freut sich auf viele Gäste!

Plakat





Weinerlebniswanderung am 14.04.2019

8 04 2019

Das Motto der diesjährigen Wein-Erlebnis-Wanderung des Heimat- und Verkehrsvereins lautet „Wein-Wild-Genuss“. Wanderer geniessen herrliche Ausblicke in die Wittlicher-Senke und ins Moseltal. Südlich von Bekond geht es dieses Jahr durch Feld, Wald und Flur.

An 3 Verkostungsständen entlang der Strecke können die Gäste ab 13.00 Uhr Bekonder Weine für 1,50 Euro pro Glas (0,1 l.) verkosten und dabei die Aussicht genießen oder Ihren Wanderdurst mit Mineralwasser und Traubensaft stillen.

Die Winzer erklären Interessantes und Wissenswertes über den Weinberg und -anbau und beraten bei der Weinauswahl. Dazu gibt es als Stärkung Laugenbrezeln, Brot und Käse.

Start und Ziel beim Bürgerhaus.

Teilnehmende Winzer:

Weingut Herbert Kuhnen

Weingut Norbert Briesch

Weingut Johannes Müller

Weingut Thomas Schneider

Weingut Carmen Porten-Kuhnen

Weingut Christian Porten





UKWALA YOUTH PROJECT macht Fortschritte

29 03 2019

Das Berufsbildungsprojekt in Ukvala in Kenia macht große Fortschritte.

Insgesamt 1875,- Euro hat Bekond aktiv zwischenzeitlich für das Projekt gespendet.

Gemeinsam mit ortsansässigen Unternehmern baut Father Kevin in Ukvala ein kleines Berufsbildungszentrum auf. Ukvala liegt nördlich des Viktoriasees in einer benachteiligten ländlich strukturierten Region. In dem Berufsbildungsprojekt sollen den Jugendlichen grundlegende und weiterführende Kenntnisse in handwerklichen Berufen und im geschäftlichen Umgang vermittelt werden, so dass sie auf dem Arbeitsmarkt in Kenia bessere Chancen haben bzw. sich auch selbstständig machen können. Hierdurch erhalten sie die Möglichkeit ihre Familie zu ernähren und der Abwanderung in die Slums der Großstädte wird entgegengewirkt.

Die Maurer haben schon ganze Arbeit geleistet, so dass die Mauern der Schulungsräume schon bis auf eine Höhe von ca. 2 Metern stehen.

Momentan wird auch ein Brunnen für die Wasserversorgung angelegt:

IMG-20190329-WA0006

Hier könen Sie die Projektkonzeption nachlesen: Ukwala Youth Project 2019 (1)





Training für Fairplay-Tour beginnt

24 03 2019

Am Freitag, den 29.03. beginnt das Training für die Fairplay-Tour 2019. Auch bei der 21. Fairplay-Tour der Großregion sind die Bekonder mit einem Team dabei. Das heisst aber auch, dass die Teilnehmer im Vorfeld ausreichend trainieren müssen.

Hierzu gibt es ab Ende März mittwochs, freitags und sonntags entsprechende Angebote.

2019_Tour-Übersicht_v19.01





Bewährte Projektideen und neue Ansätze

17 03 2019

Bekond aktiv wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Im Jahr 1989 wurde Bekond aktiv aus Kreisen der Jugend Bekond gegründet.

In diesem Jahr werden auch weiterhin bewährte Projektansätze der Welthungerhilfe unterstützt. So kamen beim Tag der offenen Schulen in Schweich 600,- Euro und beim 11. Zitronenkrämerlauf 1.400,- Euro für ein Schulprojekt der Welthungerhilfe im Norden Burundis zusammen. Vertreter von bekond aktiv e.V. waren 2018 im Projektgebiet um sich über die Situation zu informieren.

DSC_0412

Aus Sonderzuwendungen kann der Verein ein Projekt von Pater Rudi Lehnertz in Uganda unterstützen. Insgesamt 1.500,- Euro werden für das Sharing Youth Centre in Kampala (Uganda) zur Verfügung gestellt. Hier erhalten benachteiligte Jugendliche eine gute Schul- und Berufsausbildung.

sharing youth centre

Weitere 1.500,- Euro werden für ein Berufsbildungsprojekt in Ukvalla im Westen Kenias zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit ortsansässigen Unternehmern baut Father Kevin hier ein kleines Berfusbildungszentrum auf. Ukvalla liegt nördlich des Viktoriasees in einer benachteiligten ländlich strukturierten Region. In dieser Region hatte Bekond aktiv in der Vergangenheit schon ein Schulprojekt unterstützt. 2016 und 2017 waren Vertreter des Vereins in dieser Region unterwegs und kennen sowohl die örtlichen Gegebenheten als auch den Mitinitiator Father Kevin.

Hier die Projektkonzeption:Ukwala Youth Project 2019 (1)

Hier zwei Bilder der Suppenküche in der Mädchenschule, die wir in 2016 besucht und gefördert haben:

imgp2164 imgp2160

Auch Sister Lucy aus Nairobi in Kenia kann sich über mindestens 1.000,- Euro Unterstützung des bewährten Dagoretti-Projektes in den Slums von Nairobi freuen.

dsc_0543





Fastenessen am 24. März 2019

27 02 2019

Die Aktion 3% und die KAB Föhren bieten auch in diesem Jahr ein Fastenessen an.  Der Erlös der Veranstaltung wird für die vielfältigen Aktivitäten des langjährigen Partners medico International in Syrien verwendet. Insbesondere geht es darum, die Befreiungsbemühungen eines demokratisch verfassten Syriens nicht aufzugeben.

Das Fastenessen findet am Sonntag, dem 24. März 2019 ab 11.30 Uhr im Bürger- und Vereinshaus Föhren statt.

Angeboten werden zwei Gerichte (Linsensuppe „Hausfrauenart“ und Nudelgericht „Fair und Regional“) zum Preis von 5,00 € für Erwachsene und 3,00  € für Kinder.

Die Essensbons können im Weltladen der Aktion 3% Föhren, Hauptstr. 15 gekauft werden. Eine weitere Möglichkeit besteht, die Essen telefonisch (Tel. 06502/1687) oder per e-mail (aktion3proz@gmx.de) vorzubestellen.

Da der Besuch des Fastenessens erfreulicherweise stetig zugenommen hat, bitten die Veranstalter die Essensbons im Vorverkauf  zu erwerben. Sie tragen damit erheblich zu einem besseren Ablauf  bei.